Radwegebeschilderungskataster - www.coburgmobil.de
.

Radwegebeschilderungskataster

Wegweisung Gaudlitz

Richtungsweisende Ziele haben sich Stadt und Landkreis Coburg gesetzt. Im Laufe des Jahres 2016 soll in ihrem Auftrag ein Beschilderungskataster für die Radwegenetze entstehen. Ziel ist es die bestehende, teilweise lückenhafte Beschilderung zu erfassen und vollständig zu überarbeiten.

 

Dazu wird durch das Stadt- und Verkehrsplanungsbüro Kaulen eine Grundlagenermittlung durchgeführt - welche Wege mit welchen Zielen sind zunächst mal wichtig? Darauf baut die Konzeption auf. Das auszuschildernde Netz wird vom Gutachter entwickelt und mit Stadt und Landkreis Coburg, den Baulastträgern, also auch den Städten und Gemeinden im Landkreis und den Nachbarlandkreisen abgestimmt.

 

Wie eine Beschilderung für Radwege auszusehen hat, definiert die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV)  in einem Merkblatt zur wegweisenden Beschilderung für den Radverkehr. Auch der Freistaat Bayern orientiert sich mit dem Bayernnetz für Radler an diesem Merkblatt. Damit wird flächendeckend eine durchgängige Orientierung für Radfahrer angeboten.

Wegweisung Rödental

 

Beteiligte für Stadt und Landkreis Coburg sind die Mitglieder des Arbeitskreises Rad. Damit sind die Straßenverkehrsbehörden, die Tiefbauabteilungen, die Stadtplanung und Verkehrsplanung im Landkreis, die Polizei, der Tourismus, das Regionalmanagement, der ADFC Kreisverband und weitere Partner beteiligt. So wird gewährleistet, dass möglichst alle Belange des Radverkehrs in das Beschilderungssystem einfließen.

 

In einem zweiten Schritt, möglichst noch in diesem Jahr, soll dann die Beschilderung, soweit erforderlich, erneuert werden.

 

Die Aufstellung des Katasters hilft dann auch bei späteren Unterhaltsmaßnahmen. Wird von einem Radfahrer gemeldet, dass ein Schild fehlt oder schadhaft ist, kann unkompliziert der Austausch erfolgen. Bei der Aufstellung soll auch darauf geachtet werden, dass die Schilder an den passenden Stellen stehen und von den Radfahrern auch gut wahrgenommen werden können.

 

Ermöglicht wird das Beschilderungskataster durch die Förderung im Bereich LEADER, der Tiefbauabteilung im Landratsamt, dem Klimaschutzmanagement der Stadt Coburg und der ARGE ÖPNV. Der Auftrag dazu ist durch politische Beschlüsse in Stadt und Landkreis erfolgt.

 

LEADER Logos

Dieser Artikel wurde bereits 1016 mal angesehen.

.

Infobox

Fahrplantitelseite Neuer Nahverkehr

Neue Fahrpläne für den regionalen Busverkehr sind ab Ende August am Theaterplatz und in allen Rathäusern des Landkreises erhältlich.